Einteilung der Kunststoffe nach ihrer Bildungsreaktion

Polymere werden durch Polymerisation, Polykondensation oder Polyaddition gebildet. Diese klassische Unterteilung der Bildungs – oder Aufbaureaktionen von Makromolektilen entspricht nicht mehr den neuesten IUPAC-Regeln. Als Polymerisationen (frtiher: Polyre – aktionen) bezeichnet man heute zusammenfassend alle Bildungs – oder Aufbaureaktionen fur Polymere, wobei eine Unterteilung in Additions – und Kondensationspolymerisationen erfolgt. Die Additionspolymerisation kann entweder als Kettenreaktion (frtiher: Polymeri­sation) oder als Stufenreaktion (friiher: Polyaddition) ablaufen. Im Rahmen des vorliegen – den Buches wurde an der in der Bau – bzw. Baustoffchemie bis heute tiblichen, traditionel – len Klassifizierung der Kunststoffe in Polymerisate, Polykondensate und Polyaddukte fest – gehalten.