Flugasche (V, W)

Flugasche wird durch elektrostatische oder mechanische Abscheidung von staubartigen Partikeln aus Rauchgasen von Feuerungen erhalten, die mit fein gemahlener Kohle befeu – ert werden. Asche, die durch andere Verfahren entsteht, darf im Zement, der der EN 197-1 entspricht, nicht verwendet werden. Flugasche besteht aus glasigen kugelfbrmigen Parti­keln des Durchmessers 0,5…100 pm. Man unterteilt die Flugaschen in kieselsaurereiche und kalkreiche Aschen. Erstere weisen puzzolanische Eigenschaften auf, letztere konnen zusatzlich hydraulische Eigenschaften besitzen.