Volumenanteil (fur Mischungen von Fliissigkeiten)

Volumenanteil (fur Mischungen von Fliissigkeiten) Подпись: (1-9)

Der Volumenanteil (p(X) eines Stoffes X in einer Mischung ist das Volumen V(X) der Komponente X9 bezogen auf das Gesamtvolumen Vq der Mischung.

Wie der Massenanteil hat auch der Volumenanteil als Quotient zweier gleicher GroBen keine Einheit. Er wird haufig in Prozent angegeben (Volumenprozent).

Merke: Eine 10 Vol.-%ige Mischung enthalt 10 ml der gelosten Komponente und 90 ml

Wasser in 100 ml Losung bzw. 100 ml der gelosten Komponente und 900 ml Wasser in 1000 ml Losung.

Aufgabe: Es werden 165 ml Ethanol und 782 ml Wasser gemischt. Wie viel Vol.-%ig ist die alkoho – lische Losung?

<p (C2H5OH) = 165 ml = 0,174 . Die alkoholische Losung ist 17,4 Vol.-%ig.

947 ml

Volumenanteil (p(X) und Volumenkonzentration 5(X) = V(X)/V(Ldsung) spielen bei der Beschreibung der Atmospharenzusammensetzung eine wichtige Rolle. Sie sind fur Beimi – schungen in der Atmosphare gleich, da Mischungsvorgange das Volumen nicht verandem. Es gilt: Gesamtvolumen V0 vor dem Misehen = Volumen der Mischphase V. Deshalb wer – den (p und £bei der Beschreibung der Zusammensetzung der Atmosphare haufig synonym verwendet. Der Volumenanteil <p wird mitunter auch als Volumenverhaltnis bzw. Mi – schungsverhaltnis bezeichnet. Da in der Atmospharenchemie die Volumenanteile oftmals in sehr niedrigen GroBenordnungen liegen (10"3, 10"6 und niedriger) hat man fur die Fakto – ren, mit denen das Ergebnis zu multiplizieren ist, bestimmte Zeichen festgelegt (engl. part Teil, Anteil; million Million, billion Milliarde, trillion Billion):

ppm

parts per million

Faktor

КГ6

ppb

parts per billion

Faktor

10“9

ppt

parts per trillion

Faktor

КГ12

Man gibt also statt cp = 2 • 10 9 m3/m3 oder cp = 2 pL/m3 bevorzugt cp = 2 ppb an.