(Zement) Zusatze

Zusatze im Sinne der EN 197-1 sind Bestandteile, die nicht unter 9.3.3.3.1 bis 9.3.3.3.3 erfasst sind und die dem Zement in geringen Mengen zugegeben werden, um die Herstel­lung oder die Eigenschaften des Zements zu verbessem. Hierzu gehoren vor allem Mahl – hilfsmittel und Pigmente. Die Gesamtmenge der Zusatze darf 1%, bezogen auf die Ze – mentmasse (Pigmente ausgenommen), nicht iiberschreiten. Die Menge an organischen Zu – satzen darf im Trockenzustand einen Anteil von 0,5%, bezogen auf die Zementmasse, nicht iiberschreiten. Wiederum gilt, dass die Zusatze die Eigenschaften des Zements oder des mit dem Zement hergestellten Betons oder Mortels nicht beeintrachtigen und den korrosiven Angriff auf die Bewehrung nicht fordem durfen.